Immer wieder fällt mir auf, dass Tiere meine Aufmerksamkeit suchen. Nicht, dass sie mir zuzwinkern, nein. Aber – zum Beispiel – wenn ich unterwegs bin, fliegt mir eine Taube mal eben in den Weg. Später am Tage fliegt mir dann schon mal ein Taubenschwarm um den Kopf, und wenn ich daheim bin, sitzt dann eine Taube auf meiner Terrasse. Oder ein Specht ist am hämmern und ich höre und sehe ihn den ganzen Tag. Ich habe auch schon erlebt, dass ein Kätzchen, welches sonst nie meine Beachtung wollte, mir pausenlos um die Beine schleicht. Ich dachte mir erst nichts dabei, reagierte nicht auf sie – da maunzte sie mich an. Und als ich dann noch immer nicht reagierte, sprang sie auf meinen Schoß und tätschte mir das Gesicht. Ohne Krallen. Dies geschieht immer wieder. Und jeder erlebt es. Allerdings nimmt es nicht jeder wahr.

Es sind Rehe, die dich im Wald ansehen. Oder bestimmte Vögel, die am Fahrbahnrand der Autobahn sitzen und trotz dicht vorbeifahrender Autos nicht einfach wegfliegen. Dies sind Zeichen. Und häufen oder wiederholen sie sich, ist es an der Zeit, sich über sogenannte ‘Krafttiere’ und ihre Bedeutung zu informieren. Der möglicherweise einfachste Weg hierzu ist – na klar – das Internet. Nur die Suchmaschiene an den Start bringen, das entsprechende Tier + Krafttier in die Suchleiste eingeben und schon könnt ihr recherchieren, welche Bedeutung euer Krafttier hat. 

Bin ich mir eine zeitlang nicht sicher, ob ich auf dem rechten Weg bin, achte ich immer darauf, ob mir Tiere Zeichen zukommen lassen. 

Für diejenigen von euch, die gleich tiefer einsteigen und mehr spirituelle Leitung wollen, empfehle ich die Seite: https://kathrinsieder.at/category/krafttiere.

Viel Spass beim Beobachten.